Über Martin Waßink (geb. Hofmann), M.A. in Volkswirtschaftslehre, Versicherungsfachmann (IHK) und Prädikant (Ev.-luth. Kirche Bayern)

Meine Werte und Überzeugungen

Aufgewachsen in der ländlichen Oberpfalz lernte ich durch ehrenamtliches Engagement in Jugendgruppen und für die heimatliche Kirchengemeinde früh den verantwortungsvollen Umgang mit Finanzen. Neben meinen beruflichen Tätigkeiten durfte ich als Mitglied des Vorstands etwa zwei Jahre lang in einer mittelgroßen Stiftung (Stiftung Evangelische Jugendarbeit in Bayern) mitarbeiten und war zeitweise mit den Aufgaben des Schatzmeisters betraut. In den letzten Jahren habe ich mich entschieden, meine Erfahrungen innerhalb der Finanzbranche zu teilen. Mein Ziel ist es, aufzuklären und Hilfestellungen anzubieten, damit Sie den nervigen, aber so wichtigen „Finanzkram“ selbstverantwortlich in den Griff kriegen. Weitere Angaben zu meiner beruflichen wie persönlichen Entwicklung sowie zu meiner Forschung finden Sie auf der Website eines meiner letzten Arbeitgebers, der Universität der Bundeswehr München.
Porträt_links

Finanzbegleitung leicht gemacht

Nach meinem Ausscheiden aus der Finanzbranche verdiente ich zunächst meine Brötchen mit einer halben Stelle an der Universität der Bundeswehr als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Dort konnte ich jungen Menschen etwas Sinnvolleres beibringen als innerhalb der Finanzbranche. Das heißt konkret, dass ich in Übungsstunden Basiswissen über wirtschaftliche Grundzusammenhänge weitergeben konnte. Zudem bestand die Möglichkeit im Weiterbildungsprogramm der Universität der Bundeswehr ein eigenes Coaching-Angebot zu testen und zu erproben.
Durch die Gründung des Instituts für Finanzielle Allgemeinbildung kann ich bei Bedarf auch zusammen mit Kooperationspartnern individuelle Lösungen für finanzielle Problemstellungen finden. Seit 1. Juni 2016 bin ich anerkannter Trainer für Verbraucherbildung des Bay. Staatsministerium für Umwelt & Verbraucherschutz und des Bay. Volkshochschulverbandes (Projekt Verbraucherbildung).

Mein Entschluss

Daher habe ich mich entschieden, Menschen dabei zu begleiten und zu unterstützen, sich in unserem „Finanzdschungel“ heutzutage besser orientieren zu können, um bessere Entscheidungen zu treffen. Letztlich sollte Jeder selbst die Verantwortung für seine Finanzentscheidungen übernehmen können – Andere werden es nicht wirklich tun.

Erfahren im Umgang mit den lieben Banke(r)n

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft arbeitete ich etwa eineinhalb Jahre für zwei Banken in der Kundenberatung und danach etwa ein Jahr als selbständiger Berater für einen Finanzmakler. Durch die Prüfung zum Versicherungsfachmann (IHK) erwarb ich die Berechtigung, als selbständiger Finanzplaner zu arbeiten.

So durfte ich viele Beratungssituationen und Gesprächsverläufe kennen lernen. Selten war es ein Gespräch auf Augenhöhe. Letztlich scheiterte ich innerhalb der Finanzberatungsbranche an zwei Dingen: Einerseits meldete sich mein Gewissen zu oft und zum Anderen waren Vorgesetzte der Meinung, ich würde zu wenig Geld für sie verdienen. Daher arbeite und wirke ich jetzt sozusagen außerhalb der üblichen Finanzberatungsbranche.